smartblick “Made in Germany” – Qualität und Innovation aus Berlin

smartblick made in Germany

smartblick ist von Maschinenbau-IngenieurInnen direkt aus der Praxis heraus entwickelt worden. Die ErfinderInnen und EntwicklerInnen stehen für deutsche Ingenieurskunst, Qualität und Präzision.

Hinter smartblick stehen die innovative Software-Entwicklung des Berliner Startups F&M Werkzeug- und Maschinenbau GmbH und über 150 Jahre Erfahrung des Braunschweiger Familienunternehmens Hch. Perschmann GmbH. Deutschland ist der bewährte Standort für die Entwicklung, das Design, die Qualitätssicherung und die Produktion von smartblick.

Von der Entwicklung bis zum Kundenservice: Bei uns können Kunden immer auf Ansprechpartner in Deutschland zählen. Unser deutschsprachiger Support steht allen Kunden jederzeit für Fragen, Hilfe und Rückmeldungen zur Seite.

Jonas Burghardt, Hardware-Spezialist bei smartblick

Durch diesen hervorragenden Austausch stellt das smartblick-Team auch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Produkts sicher – denn das Kundenfeedback ist die Basis für regelmäßige neue Features und Funktionen.

Hardware: Entwicklung, Design und Herstellung in Deutschland

Für die Leiterplatte/Platine in der smartbox hat das innovative Berliner Startup beispielsweise die Schaltungen entworfen und auch die Leiterplatte selbst mit einem ECAD-Tool am Rechner entwickelt und designt. Sogar die Gestaltung des Gehäuses stammt vom smartblick-Team.

Auf den ersten Blick ähnelt das smartbox-Gehäuse einer Standardlösung. Doch die Durchbrüche für sämtliche Stecker und Aufdrucke haben wir ebenso eigenständig kreiert wie die einzigartige Komposition aus Sensor, Kabel und passendem Stecker.

Jonas Burghardt, Hardware-Spezialist bei smartblick

Außergewöhnlich bei der Produktion der smartbox ist, dass auch viele ihrer Einzelteile in Deutschland entwickelt und gefertigt werden. In der Innovationswerkstatt des Berliner Startups entstand unter anderem das Verbindungsstück zwischen Sensorkabeln und Sensoren. „Die schwarze Mini-Box am smartbox-Kabel, die beide Elemente vereint und zudem ein winziges Elektronik-Bauteil enthält, ist unsere ureigene Erfindung“, erklärt Burghardt. Zusammengebaut zu einem einzigen Kabel werden die einzelnen Komponenten ebenfalls in Deutschland. Und selbst die Fertigstellung der kompletten smartbox findet in Deutschland statt.

Hardware-Qualitätssicherung in Berlin in den besten Händen

Dass auch die Qualitätssicherung der smartbox und der Sensoren in Deutschland erfolgt, ist für das smarte Startup selbstverständlich. So wurde die smartbox in Berlin in einem zertifizierten EMV-Labor umfangreich geprüft. „Damit garantieren wir, dass sie sämtliche EU-Normen für elektronische Geräte einhält. Zum Beispiel, dass sie sich nicht von anderen Geräten oder statischen Entladungen stören lässt, aber auch selber keine anderen Geräte beeinträchtigt.“, betont Burghardt.

Anschließend durften die Erfinder die smartbox mit dem CE-Zeichen versehen. Das Kennzeichen besagt, dass alle EU-weiten Anforderungen an Sicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz erfüllt werden.

Software? Sicher! Das beste aus allen Welten

Auch bei der Software-Entwicklung von smartblick gilt „made in Germany“: smartblick ist Qualitäts-Software aus Deutschland, bekannt für ihre hohen Sicherheitsstandards, Praxistauglichkeit und exzellenten, deutschsprachigen Service.

Die Daten werden bei der smarten Digitalisierungslösung aus Berlin sicher verschlüsselt, ISO/IEC 27701-zertifiziert und datenschutzkonform auf Basis der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) behandelt, die festlegt, wie Unternehmen personenbezogene Daten verarbeiten müssen. smartblick verpflichtet sich, bei der Entwicklung all seiner Systeme und Prozesse personenbezogene Daten DSGVO-konform zu schützen. 

Die Daten aller smartblick-Kunden werden sicher online in der Cloud gespeichert. Sobald der Stromfluss von der smartbox digitalisiert, also abgetastet wurde, werden die Samples vor Ort auf der smartbox verarbeitet und die Daten dann verschlüsselt in die Cloud bzw. zu sicheren Servern in der EU gestreamt. Dort werden sie in einer Datenbank sicher abgelegt und mittels Algorithmen analysiert.

Bei smartblick ermöglicht SSH („Secure Shell“) zudem die sichere, verschlüsselte Netzwerkverbindung mit anderen Computern. Sowohl Benutzername und Passwort als auch die Nutzdaten selbst werden verschlüsselt übertragen.

Mit dieser sicheren Netzinfrastruktur sind die Daten jederzeit verfügbar und können bei Verlust oder technischen Problemen immer wiederhergestellt werden – personenbezogene Daten können weder versehentlich an den falschen Adressaten geraten, noch im Netzwerk “verloren” gehen.

Hinter dem erfolgreichen Produkt smartblick steht ein starkes Team aus deutschen IngenieurInnen, deutschen Support-MitarbeiterInnen sowie deutschen und internationalen Top-ExpertInnen für KI, Big Data und Algorithmen. Im smartblick-Headquarter am traditionsreichen Standort Berlin-Reinickendorf feilen sie gemeinschaftlich und interdisziplinär an stetig neuen Funktionen und Werkzeugen und stellen gleichzeitig den besten Support für ihre Kunden sicher. 

Smartblick ist nicht nur deutsche Ingenieurskunst, Qualität und Präzision, sondern auch Kundenservice und -Software-Entwicklung made in Germany.

Wieder nach oben